Tuesday, October 16, 2007

Sadismus

Die Freude daran, einen anderen körperlich zu quälen, ihn leiden zu lassen und durch die körperlichen Strafen seine Gedanken zu kontrollieren.

Ich bin gerne sadistisch.

Bis zu einem gewissen Punkt sind Schläge noch nicht richtig schmerzhaft. Man kann damit spielen, sie heizen sogar an.
Mit zunehmender Intensität werden sie schwerer auszuhalten, logisch.

Wenn ich sehe, wie er mit sich kämpft, wie er versucht, die Schmerzen, die ich ihm zufüge, für mich auszuhalten. Ich sehe es gerne, wenn er sich windet, wenn er versucht, sich zur Seite zu drehen, damit die Schläge ihn nicht so hart treffen.

Ich ziehe gerne durch.

Ich sehe ihn gerne am Boden, sehe ihn gerne verzweifeln.

Aber ich tröste auch. Ich fange auf, ich streichle.

Ein ganz bestimmter Moment:
Wenn meine Schläge so hart werden, dass er wirklich leidet, ab diesem Moment werde ich schlagartig feucht. Wenn ich sehe, dass er geil genug ist, um die Strafen trotzdem auszuhalten. Wenn ich ihm auch noch demütigende Dinge ins Ohr flüstere, zum Beispiel, dass ich ihn für meine Lust missbrauchen werde, dass ich mir nehmen werde, was ich will, dass seine Lust keine Rolle spielt, ganz im Gegenteil, dass er keinen Orgasmus bekommen wird.

Der Punkt, ab dem ich einfach durchziehe. Nicht mehr bremse. Nicht mehr schone. Ab dem es blaue Flecken gibt.

6 comments:

Simon said...

Hi Du,

nachdem ich den Blog gelesen hatte, hatte ich wirklich gut Herzklopfen ... Kompliment ;)

L. G. Simon

thilom said...

Ja, wirklich gut. Kopfkino@its-best :-)

chrissy1 said...

Hui, das ist wirklich Futter fürs Kopfkino, aber schlägst du wirklich so gern wie ich? - ich glaub nich!

Ein wirklich sehr schön geschriebener Text.

vlg

Anonymous said...

Du schlägst wie ein Mädchen. Wie ein Mädchen...

ganz_böses_mädchen said...

Ja ja, AOS, hier ohne Namen posten, aber ich weiß genau, dass DU das warst! Und das wird dir noch leid tun! Wart's ab!

Anonymous said...

Bin jetzt auch von Freenet umgezogen weil es nichts mehr brachte *gg* Prüdes Volk :-) Hab auch gestern Deine neuen Blogs durchwühlt. Wie immer sehr lecker Frau Nachbarin *g* lg K