Wednesday, August 12, 2015

Jetzt neu: Ein anderer Orgasmus



Über die Jahre haben sich mein sexuelles Empfinden und besonders meine Orgasmusfähigkeit doch stark verändert. Früher konnte ich fast ausschließlich in der Missionarsstellung kommen. Mittlerweile geht es auch in anderen Stellungen, und beispielsweise auch wenn ich geleckt werde, ziemlich gut. 

Was für mich aber noch sehr ungewohnt ist, ist der Orgasmus in der Reiterstellung: Der fühlt sich komplett anders an. 

Und ich hege so langsam den ernsten Verdacht, dass es einen G-Punkt gibt. Aber er ist sehr, sehr schüchtern. 

Es ist ein Gefühl, das mich beinahe um den Verstand bringt, wenn ich auf ihm reite, meinen Oberkörper nach hinten lehne, sein harter Schwanz fest gegen meinen (vermuteten) G-Punkt drückt und sein rechter Daumen gleichzeitig meine Klit reibt. Einfach unbeschreiblich. 

Allerdings bin ich in diesem Moment, kurz bevor ich komme, wahnsinnig empfindlich was Ablenkungen angeht. Wenn in diesem Moment beispielsweise sein Schwanz rausrutscht, weil ich mich zu weit nach hinten gelehnt habe, oder einfach nur der Wecker klingelt, dann ist alles im Eimer. 

Dann könnte ich schreien, aber nicht vor Lust. 

Und dann brauche ich auch wirklich lange, um wieder auf dieses Erregungslevel zu kommen. 

In der Missionarsstellung ist das anders: Da kann ich zwischendurch auch mal nen Witz reißen (muss auch mal sein!), und kurz darauf dennoch kommen. Aber dieser Orgasmus fühlt sich eben weniger intensiv an. Er ist insgesamt kürzer. Und körperlich nicht so unglaublich anstrengend. 

Wenn ich recht überlege ist der eine Orgasmus kurz und schmerzlos, während der andere lang und teilweise qualvoll-süß ist…Hmmm...

1 comment:

Thomas Vorndran said...

Sehr schön geschrieben.:-)
Es liest sich Interessant..und aus meinen Erfahrungen..hat jede Frau einen G-Punkt..er muß nur gefunden werden bzw die Dame muß sich drauf einlassen..:-)
Lg Ritter aus Leidenschaft