Wednesday, July 26, 2017

Sommer in München

Heute regnet es ja zum Glück.

Morgen bin ich wieder bei meinem neuen "Spielpartner". Zum ersten Mal habe ich Probleme damit, ihn als Spielpartner  zu bezeichnen. Weil es keine klassische Spielbeziehung ist.

Aber ich habe auch Probleme damit, es überhaupt Kund zu tun, diese Affaire. Denn jedes Mal, wenn ich denke, ja, jetzt läuft es, jetzt darf man es sagen, geht es schief.

Every fucking time.

Als Dom kann ich ihn auch nicht bezeichnen. Er kann schon dominant sein, wenn er möchte, aber er ist es nicht in dieser selbstverständlichen Art und Weise, wie ich es kenne. Allerdings bin ich auch alles andere als eine Anfängerin und vom Gemüt her nicht devot, sondern aufmüpfig, frech und unabhängig.

Macht es nicht einfacher.

Auf der anderen Seite habe ich einen Mann wie ihn noch nie erlebt. Kein anderer vor ihm hat es dermaßen einfach und häufig geschafft, mich zum Orgasmus zu bringen.

33 Jahre lang dachte ich, ich könnte maximal 3 Orgasmen nacheinander haben, dann ist Schluss.

Weit gefehlt!

5 Orgasmen in 10 Minuten. Gewusst, wie. Nach einer halben Stunde geht das Spiel von vorne los.

Bei ihm komme ich in Stellungen, bei denen ich es vorher für vollkommen unmöglich gehalten habe.

Seine Nachbarn bekommen wahrscheinlich schon die Krise, wenn sie mein Auto ankommen sehen.

Aber er ist eben kein Dom. Kein richtiger. Er hat sehr viel Respekt vor mir.

Wenn ich ihm beim vögeln die Zunge raus strecke, knallt er mir natürlich eine, aber so lange keine Provokation von mir ausgeht, passiert auch nix. Finde ich. Vielleicht sieht er es anders. 

4 comments:

Anonymous said...

Habe Deinen Blog gerade neu entdeckt. Gefällt mir!
Ich beneide Dich ein wenig um die vielen Orgasmen.

Diana

DompteurStgt said...

Ich vermisse Updates :-) Wie geht es weiter? Machst du gerade eine Pause? LG

Anonymous said...

schade, dass du gerade nichts mehr schreibst, habe deinen Blog immer gerne gelesen :-)

Anonymous said...

Ist bestimmt immer noch kommen beschäftigt...